Gotthardfestung

Das Herzstück der Alpenstellung der Schweizerarmee ist die Gotthardfestung mit ihren Werken in den Kantonen Uri und Tessin blockierte sie die für Deutschland und Italien wichtige Verbindung über und durch den Gotthard. Das erste Werk, "Forte Airolo" (Fondo del Bosco), entstand 1886-91. Die Festung wurde kontinuierlich ausgebaut und in der Zeit des zweiten Weltkriegs und des kalten Krieges zum Herzstück des Reduits und damit der Landesbefestigung. Als Folge der Armeereform XXI wurde die Festung 2003 aufgegeben.

Getarnter Bunker